Wirtschaftkrise? Deutschen Rüstungskonzerne steigern Exporte um 70 Prozent!

29 04 2009

„Die deutschen Rüstungsexporte sind nach Berechnungen des unabhängigen schwedischen Friedensforschungsinstitutes SIPRI in den vergangenen fünf Jahren um 70 Prozent gestiegen. Deutschland baute seinen Weltmarktanteil am Waffenhandel im letzten Fünfjahres-Zeitraum demnach von sieben auf zehn Prozent aus. Mehr konventionelle Rüstungsgüter führten nur die USA mit einem Anteil von 31 Prozent und Russland mit 25 Prozent aus, teilte das „Stockholm International Peace Research Institute“ mit. Insbesondere die deutschen Ausfuhren an europäische Abnehmer stiegen rasant an: Im Vergleich zum Fünfjahres-Zeitraum von 1998 bis 2003 nahmen sie um 123 Prozent zu. Rund 13 Prozent der Exporte machten dabei Geschäfte mit Griechenland aus, das Leopard-2-Kampfpanzer und U-Boote des Typs 214 erhielt. Die selben Produkte wurden auch an den NATO-Partner Türkei geliefert. Zusammen importierten beide Staaten fast ein Drittel der deutschen Rüstungsausfuhren. (…) Den Gesamtwert der deutschen Rüstungsexporte in den letzten fünf Jahren bezifferte SIPRI auf 8,7 Milliarden Euro. Dieser Wert übersteigt die offiziellen Angaben der Bundesregierung, da das schwedische Institut auch den Handel mit gebrauchter Ausrüstung sowie andere Formen der Militärhilfe mit einrechnet.“

zitiert nach http://www.tagesschau.de/ausland/sipribericht100.html

Hier kann der gesamte Bericht des SIPRIs heruntergeladen werden http://www.sipri.org/contents/update/SIPRIFS0904.pdf

Advertisements

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: