Europäische Zentralbank senkt Zinsen

8 05 2009

„Der EZB-Chef verkündet mit der Zinssenkung weitere Hilfen für die Banken – und verhindert einen Streit im Zentralbankrat. Es war keine einfache Aufgabe, die der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, zu lösen hatte: Einige Länder der Euro-Zone hatten darauf gedrängt, die geldpolitischen Schleusen schnell weiter zu öffnen, weil die Krise ihre Volkswirtschaft zu vernichten droht. Andere, darunter Deutschland, plädierten für Zurückhaltung, weil sie fürchten, dass damit die Saat für die nächste Krise gelegt wird. Am Ende steht nun ein Kompromiss: Die EZB schließt weitere Zinssenkungen nicht kategorisch aus und hat sich dazu durchgerungen, wie die anderen großen Zentralbanken Wertpapiere aufzukaufen. Zudem können sich die Banken – darunter auch die staatseigene Europäische Investmentbank (EIB) – jetzt für zwölf Monate mit Zentralbankgeld eindecken. (…) Unter dem Strich ist das eine diplomatische Meisterleistung, die ein Zerwürfnis im EZB-Rat zu verhindern half.“

zitiert nach: http://www.zeit.de/online/2009/20/ezb-trichet-zinssenkung

„Der ist das wichtigste Beschlussorgan der EZB. Er umfasst, die sechs Mitglieder des Direktoriums sowie, die Präsidenten der nationalen Zentralbanken der 16 Länder des Euroraums. Und hat die Aufgaben, die Leitlinien und Entscheidungen zu erlassen, die notwendig sind, um die Erfüllung der dem Eurosystem übertragenen Aufgaben zu gewährleisten, und, die Geldpolitik des Euroraums festzulegen; dazu gehören Entscheidungen hinsichtlich der geldpolitischen Ziele, der Leitzinsen und der Bereitstellung von Zentralbankguthaben im Eurosystem sowie der Erlass von Leitlinien, die für ihre Ausführung notwendig sind. (…) Der EZB-Rat tritt in der Regel zweimal im Monat im Eurotower in Frankfurt am Main zusammen. Auf der jeweils ersten Sitzung jedes Monats beurteilt der EZB-Rat die wirtschaftliche und monetäre Entwicklung und fasst die geldpolitischen Beschlüsse. Auf der zweiten Sitzung erörtert er Fragen im Zusammenhang mit sonstigen Aufgaben und Zuständigkeiten der EZB und des Eurosystems.Die Sitzungsprotokolle werden nicht veröffentlicht. Allerdings findet im Anschluss an die erste Sitzung jedes Monats eine Pressekonferenz statt, auf der die geldpolitischen Beschlüsse ausführlich erläutert werden. Der Präsident der EZB leitet diese Pressekonferenz und wird hierbei vom Vizepräsidenten unterstützt.“

zitiert nach: http://www.ecb.int/ecb/orga/decisions/govc/html/index.de.html

Advertisements

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: