Banken – Gewinneinbruch um 85 Prozent

24 06 2009

„Die Banken der Welt haben im vergangenen Jahr laut einer Analyse 85 Prozent weniger Gewinn gemacht. Rang eins auf der Liste der finanzstärksten Banken belegte die US-Bank JPMorgan Chase vor der Bank of America und der britischen HSBC. Die Deutsche Bank schafft es nur auf Platz 19. Wie aus dem jährlichen Top 1000 World Bank Ranking des britischen Magazins „The Banker“ weiter hervorgeht, schrumpften die Profite umgerechnet von 550 Milliarden im Jahr 2007 auf 80 Milliarden Euro. Spitzenreiter JPMorgan Chase Chart zeigen hatte erst kürzlich von der US-Regierung grünes Licht bekommen, erhaltene Staatshilfen von 25 Milliarden Dollar zurückzuzahlen. Bei der ebenfalls mit Staatsmilliarden gestützten Bank of America Chart zeigen sah das anders aus. Sie wurde nach dem Stresstest der US-Banken von der Regierung verpflichtet, knapp 34 Milliarden neues Kapital aufzutreiben. Erst kürzlich verkaufte sie daher eine Beteiligung an der China Construction Bank Chart zeigen und gab neue Anteilscheine im Wert von 13,5 Milliarden Dollar aus. Die drittplazierte HSBC Chart zeigen hatte im ersten Quartal ebenfalls Gewinne geschrieben, allerdings nur dank einer Neubewertung ihrer Schulden. Die Royal Bank of Scotland (RBS) Chart zeigen, im Vorjahr noch Spitzenreiter und mittlerweile verstaatlicht, rutschte auf Platz sieben ab und hatte mit umgerechnet 40 Milliarden Euro im vergangenen Jahr die meisten Verluste einer Bank eingefahren. Diese Top Ten der Verluste schließen drei deutsche Banken ab. Dabei liegt die Deutsche Bank Chart zeigen vor der Hypo Real Estate Chart zeigen und der Bayerischen Landesbank. Jedes Bankinstitut verbuchte einen Verlust von 5,6 bis 5,1 Milliarden Euro.“

zitiert nach: http://www.manager-magazin.de/geld/artikel/0,2828,632380,00.html

Advertisements

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: