Finanzkrise – Als wäre nichts gewesen

11 07 2009

„Keine zehn Monate ist es her, da erregten Banker noch Mitleid. In den USA gewährten Kneipen gefeuerten Mitarbeitern des Pleiteinstituts Lehman Brothers Rabatt aufs Bier, Karrieretrainer räumten Nachlässe bei der Bewerbung für einen neuen Job ein. In Deutschland sorgten sich Gewerkschaft und Öffentlichkeit um Zehntausende Arbeitsplätze in der Branche. Vor allem aber litten Inhaber von Finanzaktien mit den Bankern; Anleger verloren mitunter einen Großteil ihres Vermögens. Das Bild hat sich gewandelt. Inzwischen sprudeln die Gewinne bei vielen Geldhäusern wieder, Boni werden fließen, und zum Teil entdecken die Banken sogar erneut die alten, verhängnisvollen Geschäftsmodelle. Ausgerechnet Politik und Währungshüter machen es möglich mit geänderten Bilanzgesetzen, niedrigen Zinsen und Bad Banks. Von der eigentlich geplanten strengeren Regulierung ist dagegen noch nicht viel zu sehen.“

zitiert nach: http://www.manager-magazin.de/geld/artikel/0,2828,635186,00.html

Advertisements

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: