G14 statt G8?

11 07 2009

„Wer glaube, etwas ohne diese Länder erreichen zu können, der irre sich, sagte US-Präsident Barack Obama. Der gastgebende italienische Ministerpräsident Silvio Berlusconi ergänzte, die Zukunft gehöre der G14. Die Gruppe der 14 umfasst neben den acht bisherigen Gipfelteilnehmern China, Indien, Brasilien, Mexiko, Südafrika und Ägypten. Deren Staats- beziehungsweise Regierungschefs wurden schon zu den Beratungen in L’Aquila hinzugezogen.Kanada, das im kommenden Jahr den G8-Vorsitz hat, strebt bereits ein breiter angelegtes Gipfeltreffen an. Und der französische Präsident Nicolas Sarkozy verkündete: „Wenn Frankreich 2011 den G8-Vorsitz hat, werden wir die G14 installieren.“ Diese 14 Staaten repräsentieren rund 80 Prozent der Weltwirtschaft.“

zitiert nach:

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,635572,00.html

Advertisements

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: