Was befahlen Cheney und Bush?

13 07 2009

„Der US-Geheimdienst CIA sollte nach einem Zeitungsbericht auf Anordnung des damaligen Präsidenten George W. Bush nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 El-Kaida-Mitglieder gefangen nehmen oder töten. Das sei Kern eines CIA-Geheimprogramms, berichtete die US-Zeitung „The Wall Street Journal“ unter Berufung auf ehemalige CIA-Mitarbeiter am Sonntagabend (12.07.2009) in ihrer Online-Ausgabe. Demnach soll der CIA zwar das Programm durch Gelder und Ausbildung vorbereitet haben. Es sei aber nicht voll zur Ausführung gekommen, heißt es ohne weitere Angaben. Der neue CIA-Chef Leon Panetta habe das Geheimprogramm gestoppt. Der CIA habe das Programm zur Terroristenbekämpfung acht Jahre lang vor den zuständigen Parlamentsausschüssen verheimlicht, hieß es in einem Bericht der „New York Times“. Das Programm, dem die Bush-Regierung große Bedeutung zugemessen habe, sei auf Anordnung des damaligen Vizepräsidenten Dick Cheney geheim gehalten worden, hieß es.“

zitiert nach: http://www.dw-world.de/dw/article/0,,4474565,00.html

Advertisements

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: