Hintergrund: Bilderberg-Konferenz

6 06 2010

Der Deutschlandfunk veröffentlichte zum Anlass der Bilderberg-Konferenz 2010 einen lesenswerten Hintergrundartikel.





Teilnehmerliste und Pressemitteilung der Bilderberg-Konferenz

19 05 2009

Im Internet ist eine erstes offizielles Fax der Bilderberg-Gruppe an den Journalisten Gerhard Wisnewski zugänglich. Es enthält einerseits eine kurze Pressemitteilung und andererseits eine Teilnehmerliste.  Eine zweite offizielle Teilnehmerliste und Pressemitteilung wurde von LobbyControl veröffentlicht.

Demnach wurden folgende Themen debattiert:

– Finanzkrise
– Regierungen und Märkte
– die Rolle von Institutionen
– Martktwirtschft und Demokratie
– Irak
– Pakistan und Afghanistan
– die USA und die Welt
– Cyberterrorismus
– neuer Imperialismus
– Protektionismus
– Herausforderungen nach Kyoto

Auf der Teilnehmerliste finden sich unter anderem folgende Personen:

– die niederländische Königin Beatrix
– die spanische Königin Sophia
– der belgische Prinz Phillippe
– Marcus und Jacob Wallenberg (die Wallenbergs sind eine der mächtigsten schwedischen Familiendynastien)
– David Rockefeller (die Rockefellers, sind eine der mächtigsten Familien-Dynastien der USA)
– Henry Kravis, Gründer von Kohlberg, Kravis und Co. (unter anderem Großaktionär bei der ProSiebenSat1 Media GmbH
– Etienne Davignon, Vorsitzender der Bilderberg-Gruppe
– John Elkan, Vizepräsident von Fiat
– Richard Hoolbrooke, US-Beauftragter für Afghanistan und Pakistan
– Vernon E. Jordan, Senior Managing Director von Larzard Freres & Co und ehemaliger Berater von Präsident Clinton
– John Kerr, stellvertretender Vorsitzender von Royal Dutch Shell
– Jorma Ollila, Vorsitzender von Royal Dutch Shell
– Jeroem Van der Veer, CEO von Royal Dutch Shell
– Peter D. Sutherland, Vorsitzender von BP und Goldmann Sachs
– Romano Prodi, ehemaliger Präsident der EU-Kommission und ehemaliger Ministerpräsident Italiens
– David A. George, Vorsitzender von Coca Cola
– Pascal Lamy, Direktor der Welthandelsorganisation (WTO)
– Donald E. Graham, CEO der Washington Post
– Jaap G. de Hoop Scheefer, Generalsekretär der NATO

darunter zudem folgende deutsche Teilnehmer:

– Josef Ackermann, Vorsitzender der Deutschen Bank (die Teilnehmerlisten scheinen sich teilweise auf die Institutionen in denen die Teilnehmer arbeiten als Kriterium heranzuziehen, da Ackermann eigentlich Schweizer ist)
– Thomas Enders, CEO von Airbus
– Eckardt von Klaeden, außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU Fraktion
– Klaus Kleinfeld, Vorsitzender von Alcoa (Kleinfeld ist zwar als US-Teilnehmer, gekennzeichnet ist aber deutscher Staatsbürger)
– Roland Koch, Ministerpräsident von Hessen
– Peter Löscher, CEO von Siemens
– Matthias Nass, Chefredakteur der ZEIT





Presseecho der Bilderberg-Konferenz 2009

19 05 2009

Das Presseecho der diesjährigen Bilderberg-Konferenz sticht im Vergleich zu den Vorjahren, durch eine größere Präsenz des Ereignisses in der weltweiten Presse heraus. Der britische Guardian veröffentlichte beispielsweise eine ganze Serie von Artikeln und auch die britische Times berichtete von dem Treffen. Des Weiteren berichteten die LA Times, sowie die Junge Welt, die International Business Times, die Berliner Umschau sowie die APA. Auch einige Blogs wie Alles Schall und Rauch, LobbyControll oder Politeia thamatisierten die Konferenz. Gleichzeitig zeigt sich aber auch, dass weder im Fernsehen, noch im Radio oder den vielgelesenen Tageszeitungen wie der Süddeutschen, der FAZ, TAZ, FR und Bild, sowie in den vielgesenen Wochenzeitungen wie dem Spiegel, der Zeit oder dem Fokus, dass Ereignis auch nur eine Zeile gewidmet wurde. Selbiges gilt für Presseagenturen wie Reuters.

Guardian vom 13. Mai 2009: Our man at Bilderberg – in pursuit of the world’s most powerful cabal

http://www.guardian.co.uk/world/2009/may/13/in-search-of-bilderberg

Guardian vom 13. Mai 2009: Our man at Bilderberg – Close, but still no cabal

http://www.guardian.co.uk/world/2009/may/13/bilderberg-rich-cabal

Guardian vom 14. Mai 2009: Bilderberg – One mention of Sylvester McCoy and it all kicks off

http://www.guardian.co.uk/world/2009/may/14/bilderberg-charlie-skelton-dispatch

International Business Times vom 14. Mai 2009: Bilderberg-Konferenz in Athen befasst sich mit Weltwirtschaftkrise

2009http://www.ibtimes.de/articles/20090514/bilderberg-konferenz-astir-hotel-athen-weltwirtschaft.htm

Times vom 14. Mai 2009: Shadowy Bilderberg group meet in Greece — and here’s their address

http://www.timesonline.co.uk/tol/news/world/europe/article6283373.ece

Guardian vom 15. Mai 2009: Our man at Bilderberg – They’re watching and following me, I tell you

http://www.guardian.co.uk/world/2009/may/15/bilderberg-charlie-skelton-dispatch

Guardian vom 15. Mai 2009: Our man at Bilderberg – I’m ready to lose control, but they’re not

http://www.guardian.co.uk/world/2009/may/15/bilderberg-charlie-skelton-dispatch1

Berliner Umschau vom 15.Mai 2009: Geheimtreffen der Mächtigsten will noch mehr Globalisierung. Bilderberg-Konferenz 2009 findet in Athen statt.

http://www.berlinerumschau.com/index.php?set_language=de&cccpage=15052009ArtikelPolitikMueller1

Los Angelos Times vom 16. Mai 2009:  Greek nationalist party stages protest against „anti-Greek“ Bilderberg group

http://www.latimes.com/news/nationworld/wire/sns-ap-eu-greece-bilderberg-club,1,5833083.story

Guardian vom 17. Mai 2009: Our man at Bilderberg: ‚You are not allowed to take pictures of policemen!‘

http://www.guardian.co.uk/world/2009/may/17/charlie-skelton-bilderberg

APA vom 17. Mai 2009: BZÖ-Strutz – Parlamentarische Anfrage an Faymann wegen Bilderberg-Konferenz

http://www.ots.at/presseaussendung.php?schluessel=OTS_20090517_OTS0014&ch=politik

Guardian vom 18. Mai 2009: Our man at Bilderberg – Fear my pen

http://www.guardian.co.uk/world/2009/may/18/bilderberg-charlie-skelton-dispatch

Guardian vom 18. Mai 2009: Our man in Bilderberg: Six days to lost innocence

http://www.guardian.co.uk/world/2009/may/18/bilderberg-charlie-skelton-dispatch1

Junge Welt vom 19. Mai 2009: Eliten fern der Demokratie

http://www.jungewelt.de/2009/05-19/037.php

Alles Schall und Rauch: Zahlreiche Artikel zum Thema.

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/search/label/Bilderberg

LobbyControl: Bilderberg Elite-Treffen in Griechenland

http://www.lobbycontrol.de/blog/index.php/2009/05/bilderberg-elite-treffen-in-griechenland/

Politeia: Visualisierung der Verbindungen der Bilderberg-Teilnehmer

http://blogpoliteia.wordpress.com/2009/05/21/visualisierung-der-verbindungen-der-bilderbergteilnehmer-2009/





Proteste bei Bilderberg-Konferenz

19 05 2009

„Wie seit mehr als einem halben Jahrhundert, so versammelten sich auch dieses Jahr Teile einer international agierenden Machtelite zur sogenannten Bilderberg-Konferenz. Das Elitetreffen fand in der vergangenen Woche im Astir Palace Hotel in einer abgelegenen Küstenregion statt, gut 35 Kilometer entfernt von Griechenlands Hauptstadt Athen. Vom 14. bis zum 17. Mai tagten die Bilderberger, wie die Mitglieder des Zirkels genannt werden, abgeschottet von der Öffentlichkeit. Doch während in den vergangenen Jahrzehnten die geheime Zusammenkunft nahezu perfekt gelang und nur von einer Handvoll Journalisten alternativer Medien verfolgt wurde, kam es diesmal anders. Massive Proteste von Griechenlands Linken wie Rechten vor dem Hotel, angereiste Journalisten aus der englischsprachigen Mainstreampresse sowie Berichte von gut organisierten Bloggern im Internet sorgten dafür, daß die elitäre Zusammenkunft soviel Öffentlichkeit wie noch bei keiner Konferenz zuvor bekam. So berichtete die US-Zeitung Los Angeles Times, daß das Tagungshotel von Hunderten Polizisten, der Marine, der Küstenwache mit Schnellbooten und durch zwei F-16-Kampfflugzeuge bewacht wurde.“

zitiert nach: http://www.jungewelt.de/2009/05-19/037.php





Studie: Sabine Christiansen – Schaubühne für die Einflussreichen und Meinungsmacher

22 04 2009

LobbyControl untersuchte im Zeitraum 2005-2006, die Zusammensetzung der eingeladenen Gäste, sowie die Themenwahl der Politit-Talkshow „Sabine Christiansen“ und kommt dabei zu den Schlüssen, dass die Sendung „weite Bereiche der Gesellschaft aus [klammert]. Politik ist in der Talkshow primär Parteipolitik. Dabei wird zwar innerhalb der geladenen Politikerinnen und Politiker auf den Proporz geachtet, dies gilt aber nicht für die übrigen Gäste. Vertreter von Unternehmen und Wirtschaftsverbänden sind bevorzugt, während Gewerkschaften oder Sozialverbände unterrepräsentiert sind. Andere Akteure wie Verbraucherorganisationen, Nichtregierungsorganisationen aller Art oder gar Bürgerinitiativen tauchen in der Runde der Talkshow nicht auf. (…) Im Zentrum stehen wirtschaftliche und sozialstaatliche Reformen, Parteipolitik, Innere Sicherheit und aktuelle Großereignisse und Katastrophen. Andere Themen und Perspektiven kommen zu kurz. (…) In den Sendungen über wirtschaftliche und sozialstaatliche Reformen überwiegen unternehmensnahe und marktliberale Positionen. Hier findet sich ein systematisch “verzerrter Pluralismus”: Es kommen zwar (innerhalb des beschränkten Gästespektrums) verschiedene Stimmen zu Wort, aber insgesamt haben die Sendungen eine deutliche Schlagseite zu neoliberal geprägten Positionen. (…) Die Priorität für neoliberale Positionen wird verborgen, indem ihre Vertreter neutral und sachlich als „Experten“ vorgestellt werden. Kritische Positionen werden demgegenüber vorsorglich ideologisch eingestuft. Der einzige Wissenschaftler mit einer dem Neoliberalismus gegenüber kritischen Position, der in den Reformsendungen zu Wort kommt, wird als „linker Ökonom“ vorgestellt. Die ideologische Verortung der anderen Ökonomen oder Verflechtungen der Gäste mit Kampagnen wie der INSM und des Konvents für Deutschland werden hingegen nicht offen gelegt.“

zitiert nach: http://www.lobbycontrol.de/blog/index.php/sabine-christiansen-schaubuhne-der-einflussreichen-und-meinungsmacher/

Die ganze Studie kann hier heruntergeladen werden.





„Outfoxed“

21 01 2009

„Outfoxed“ ist eine Dokumentation über die Rolle des FOX Medienkonzerns und seine enge Verbindung zur Republikanischen Partei.